SPRACHE

​​​​

Wer trinkt, fährt nicht.
<img alt="" height="108" src="/de/PublishingImages/05-die-bfu/14-Sichheitstipps/2019/alkohol2019de.jpg" width="200" style="BORDER&#58;0px solid;" />

Alkohol beeinträchtigt die Fahrfähigkeit. Bereits ein Glas beeinflusst die Reaktionszeit und die Wahrnehmung. Dies kann zum Beispiel zu Selbstüberschätzung führen. Ab 0,25 mg/l verdoppelt sich das Risiko tödlicher Unfälle. Zudem sind Alkoholunfälle rund doppelt so schwerwiegend wie andere Unfälle.

Alkoholunfälle sind für rund ⅛ aller schwer oder tödlich verletzten Strassenverkehrsopfer verantwortlich. Es sind mehrheitlich Selbstunfälle, die sich bei Nacht ereignen, speziell an Wochenenden. Insbesondere Männer, junge Erwachsene und Gewohnheitstrinker überschreiten das gesetzliche Limit von 0,25 Milligramm.

Rund ⅕ aller Ausweisentzüge geht auf das Konto von Fahren in angetrunkenem Zustand. Seit 2014 gilt ein Alkoholverbot für Neulenkende.

Tipps

  • Trinken Sie grundsätzlich keinen Alkohol, wenn Sie fahren.
  • Wenn Sie Alkohol geniessen möchten: Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, Taxis und während den Festtagen auch den Heimfahrdienst von «Nez Rouge» (www.nezrouge.ch) oder bestimmen Sie eine Person, die auf Alkohol verzichtet. 
  • Kombinieren Sie Alkohol nicht mit Medikamenten oder Drogen.

 

Einblick in die Rechtsprechung

Fahren in alkoholisiertem Zustand geht mit einem erhöhten Unfallrisiko einher. Deshalb bestimmt der Gesetzgeber im Art. 31 Abs. 2 Strassenverkehrsgesetz, dass derjenige kein Fahrzeug führen darf, der wegen Alkoholeinfluss nicht über die erforderliche körperliche und geistige Leistungsfähigkeit verfügt. Zu den konkreten Alkoholgrenzwerten (hier) und einer Übersicht über die Rechtsfolgen von Fahrten unter Alkoholeinfluss (hier) vergleichen Sie die entsprechenden Beiträge im Ratgeber Recht der bfu.

 

Neue Messmethode bei Alkoholkontrollen

Seit 2016 wird die Blutprobe weitgehend durch die Atemalkoholmessung ersetzt. Die neuen Geräte messen die Alkoholkonzentration in der Atemluft (in mg/l Atemluft) statt wie bisher im Blut (in Promille). 0,5 Promille entsprechen 0,25 Milligramm pro Liter.

Kontakt

 Archiv 2019

 

 

https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/motorradfahren-verhaltensempfehlungenVerhaltensempfehlungen zum Motorradfahren
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/slow-down-beim-fruehlingsputzFrühlingsputz ohne Stress
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/kluge-koepfe-schuetzen-sichKluge Köpfe schützen sich
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/achtung-lawinengefahrAchtung Lawinengefahr: Benützen Sie gesicherte Abfahrts- und Schneeschuhrouten
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/sicherheitstipp-skifahren-snowboardenAngepasste Geschwindigkeit – auch beim Skifahren und Snowboarden

 Archiv 2018

 

 

https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/schlittschuhlaufen-tippsEislaufen
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/machen-sie-sich-sichtbarMachen Sie sich sichtbar.
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/sicher-gehen-sicher-stehenSicher stehen – sicher gehen
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/auf-in-die-berge-bereiten-sie-sich-vorPassen Sie auf beim Abstieg.
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/checkliste-sicherer-haushaltCheckliste sicherer Haushalt
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/medikamente-am-steuerMedikamente am Steuer
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/sicherheitstipp-baden-schwimmenTipps für einen sicheren Start in die Badesaison
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/gartenarbeiten-im-fruehlingGartenarbeiten
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/sicher-mit-dem-velo-zur-arbeitSicher mit dem Velo zur Arbeit
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/nicht-ablenken-lassenLassen Sie sich nicht ablenken!
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/fitnesstraining-studioFitnesstraining (im Studio)

 Archiv 2017

 

 

https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/do-it-yourself-heimwerkenDo it yourself – Heimwerken, Handwerken
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/fahrzeugaehnliche-geraete-faegSkateboards, Trottinette, Kinderräder, Rollschuhe & Co.
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/trampoline-sind-beliebte-freizeitgeraeteFreizeittrampoline
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/die-korrekte-veloausruestungVeloausrüstung
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/freeriden-benutzen-sie-gesicherte-abfahrtsroutenFreeriden: Benutzen Sie gesicherte Abfahrtsrouten!
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/spass-beim-schlitteln​Spass beim Schlitteln dank guter Ausrüstung, richtiger Technik und korrektem Verhalten
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/bfu-skivignette-never-withoutbfu-Skivignette: Never without!

 Archiv 2016

 

 

https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/fahrerassistenzsysteme-fas​Fahrassistenzsysteme retten Leben!
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/sicher-im-sattelSicher im Sattel und im Umgang mit dem Pferd
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/sommerzeit-bedeutet-spass-im-nassSommerzeit bedeutet Spass im Nass
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/e-bike-nicht-am-limit​Fahren Sie E-Bike nicht am Limit.
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/kinder-im-auge-behalten-kleine-in-griffnaeheAufblasbare Pools

 ‭(Hidden)‬ Archiv 2014

 

 

https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/bfu-sicherheitstipp-november-2014Sicherheit beim Holzen
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/bfu-sicherheitstipp-august-2014-1Für Kinder im Strassenverkehr vollständig vor dem Fussgängerstreifen anhalten
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/bfu-sicherheitstipp-august-2014Sicher grillieren
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/bfu-sicherheitstipp-juni-2014Fussball-WM-Spezial: Tipps, damit Sie unfallfrei spielen
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/bfu-sicherheitstipp-april-2014Mit dem Velo sicher unterwegs
https://www.bfu.ch/de/Sicherheitstipps/februar-2014-1Null Promille für Neulenkende

Yes