Dossier

Mit dem Auto unterwegs

Mit dem Auto unterwegs
Seit es Autos gibt, geschehen Unfälle. Manchmal bleibt es beim Blechschaden, doch oft gibt es Verletzte und Tote. Helfen Sie mit, Autounfälle zu verhindern.

4000 schwere Verkehrsunfälle pro Jahr

In den vergangenen Jahrzehnten sind die Schweizer Strassen spürbar sicherer geworden. Anfang der 1970er-Jahre haben sich jährlich 20 000 Menschen im Strassenverkehr schwer oder tödlich verletzt. Heute sind es noch 4000. Trotzdem sterben pro Jahr noch rund 90 Menschen in Autos.

90

Menschen sterben jedes Jahr in Autos. Ein häufiger Grund ist überhöhte Geschwindigkeit.

50 %

der schweren Autounfälle sind Kollisionen. Am häufigsten aufgrund von Vortrittsmissachtungen.

Unfälle durch Verhaltensfehler

Wer in der Schweiz mit dem Auto unterwegs ist, lernt den guten Zustand der Strassen zu schätzen. Auch unsere Autos überzeugen durch eine gute Qualität. Mängel an Strassen und Fahrzeugen sind deshalb selten die unmittelbare Ursache von Autounfällen.

Die Mehrheit der Unfälle geht auf Verhaltensfehler zurück. Rund die Hälfte der Autounfälle mit Schwerverletzten oder Getöteten sind Selbstunfälle, die andere Hälfte Kollisionen. Überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol, Vortrittsmissachtung oder Ablenkung zählen zu den häufigsten Ursachen.

Neulenkende sind besonders gefährdet

Es ist Samstagabend, es ist spät. Zeit, mit dem Auto nach Hause zu fahren. Es hat nicht viel Verkehr. Die Versuchung ist gross, noch etwas schneller nach Hause zu kommen. In diesem Kontext sind gerade 18- bis 24-Jährige besonders häufig in Autounfälle verwickelt. Das Risiko einer schweren oder tödlichen Verletzung bei einem Autounfall ist bei ihnen doppelt bis viermal so hoch wie bei den 25- bis 64-Jährigen.

Junge Autofahrerinnen und Autofahrer

haben ein besonders hohes Risiko, schwer zu verunfallen.

Dank konsequenter Präventionsarbeit hat sich in den letzten zehn Jahren die Anzahl der schweren Personenschäden im Auto insgesamt halbiert. Helfen Sie mit, die Zahl noch weiter zu senken und Autounfälle zu verhindern.

Unfälle verhindern – die Ratgeber der BFU

Schnell und praktisch: Tipps für Ihr Unternehmen

Bei den Themenpräsentationen zur Unfallverhütung vermitteln die BFU-Experten bei Ihnen im Unternehmen spannende Hintergrundinformationen und geben praktische Tipps für die Sicherheit.

Publikationen

  • Sinus 2019 – Sicherheitsniveau und Unfallgeschehen im Strassenverkehr 2018

    2.362, Forschung & Statistik, SINUS A4, 104 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • Status 2019 – Statistik der Nichtberufsunfälle und des Sicherheitsniveaus in der Schweiz

    2.360, Forschung & Statistik, STATUS , 64 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch, Englisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • Sicherheitsbarometer 2019 – Sicherheitsniveau auf Schweizer Strassen

    2.363, Forschung & Statistik, Grundlagen A4, 12 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • bfu-Erhebung 2018 – Sicherheit im Strassenverkehr: Einstellung und Verhalten der Schweizer Bevölkerung

    2.999, Forschung & Statistik, Erhebung A4, 2 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch, Englisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • bfu-Grundlagen – Sicherheitsnutzen von Motorfahrzeugkontrollen

    2.233, Forschung & Statistik, Grundlagen A4, 15 Seiten
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
shopping_cart
Zum Warenkorb
0