Dossier

Eissport

Eissport
Auf dem Eis gibt es pro Jahr rund 9000 Unfälle – meist beim Eishockey und Eislaufen. Schützen Sie sich mit den Tipps der BFU.

Keine Abnahme der Unfallzahlen

Eis ist rutschig und bringt uns aus dem Gleichgewicht. Oft endet die Begegnung mit einem Sturz; eine Tatsache, der wohl schon viele ins Auge blicken mussten.

Meistens bleibt es bei blauen Flecken. Doch manchmal verläuft ein solcher Sturz weniger glimpflich. Pro Jahr verletzen sich rund 9000 Personen auf dem Eis. Vor allem beim Eishockey und beim Eislaufen und Eiskunstlauf. Tödliche Verletzungen gibt es glücklicherweise kaum.

Rund 9000

Menschen verletzen sich jährlich beim Sport auf dem Eis.

Die häufigsten Verletzungen betreffen den Rumpf, die Hand, die Schultern und den Oberarm oder das Knie. Auch Kopfverletzungen kommen häufig vor.

Vor allem Männer sind betroffen

Meistens verletzen sich Männer auf dem Eis. Beim Hockey mag das wenig überraschen. Es spielen nach wie vor viel mehr Männer Eishockey als Frauen. Aber auch beim Eislaufen und Eiskunstlauf verunfallen in fünf von sechs Fällen Männer.

Schwere Unfälle auf dem Eis betreffen kaum Senioren. Der Grund dafür ist, dass deutlich weniger Senioren Eissport betreiben. Bemerkenswert beim Eishockey: Ein Viertel der verletzten Jugendlichen und Kinder sind jünger als 16 Jahre.

Unfälle verhindern – die Ratgeber der BFU

Für J+S-Leiterinnen und -Leiter

Wer sich an die Grundsätze von J+S und der BFU hält, leistet nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Unfallprävention, sondern kann auch das Risiko einer strafrechtlichen Verurteilung oder von zivilrechtlichen Haftungsansprüchen in engen Grenzen halten.

Es existieren zahlreiche weitere Merkblätter für die unterschiedlichsten Sportarten. Besuchen Sie die Übersichtsseite.

Publikationen

  • bfu-Sicherheitsdossier Nr. 10 – Unfallforschung Sport

    2.106, Forschung & Statistik, Sicherheitsdossier A4, 344 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch, Englisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
  • Status 2019 – Statistik der Nichtberufsunfälle und des Sicherheitsniveaus in der Schweiz

    2.360, Forschung & Statistik, STATUS , 64 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch, Englisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
shopping_cart
Zum Warenkorb
0