Ratgeber

Kinder und das Wasser Aufmerksamkeit ist gefragt

Kinder und Wasser: Das heisst Spass, Ausgelassenheit und Freude. Leider ertrinken in der Schweiz jedes Jahr durchschnittlich drei Kinder im Alter bis 9 Jahre. Mit den richtigen Sicherheitstipps lässt sich das Unfallrisiko deutlich reduzieren.

Die 5 wichtigsten Tipps

  • Kinder im Auge behalten – die kleinen in Griffnähe
  • Auch mit Schwimmhilfen wie «Flügeli» die Kinder stets beaufsichtigen
  • Den Kindern beim Bootfahren eine passende Rettungsweste anziehen
  • Kinder den Wasser-Sicherheits-Check WSC absolvieren lassen
  • Zugänge zu Teichen, Pools und Kinderplanschbecken sichern

Je kleiner das Kind, desto grösser die Gefahr

Besonders Kleinkinder sind im und am Wasser gefährdet. Wenn sie ins Wasser fallen, halten sie noch nicht automatisch die Luft an. Sie sind oft noch nicht in der Lage, den verhältnismässig schweren Kopf über Wasser zu halten. Bereits wenige Zentimeter Wassertiefe können deshalb zur Todesfalle werden: Kleinkinder können in weniger als 20 Sekunden ertrinken.

Darum brauchen Kinder die volle Aufmerksamkeit der Eltern oder Bereuungspersonen. Kleinkinder sind in Griffnähe am sichersten.

Und auch wenn die Kleinen etwas grösser sind und mit den Schwimmflügeli erste Schwimmversuche machen: Sie müssen stets beaufsichtigt werden. Die Schwimmhilfen bieten keine ausreichende Sicherheit.

Der Wasser-Sicherheits-Check WSC

Für Kinder empfiehlt die BFU, den Wasser-Sicherheits-Check WSC zu machen. Dabei wird geprüft, ob sich Kinder bei einem unerwarteten Sturz ins Wasser selber retten können. Der Wasser-Sicherheits-Check erhöht die Chancen auf Selbstrettung. Die Aufmerksamkeit der Eltern oder Betreuungspersonen ist aber weiterhin gefragt.

Aufmerksam auch zu Hause

Zu Hause lohnt es sich, Kleingewässer wie Teiche und Biotope, aber auch Pools und Planschbecken genügend zu sichern. Oft geschieht das am besten mit einem Zaun und einem Tor, das die Kleinen nicht öffnen oder überklettern können. Die kleinen Planschbecken sollten Sie nach dem Gebrauch immer leeren.

Und auch zu Hause gilt: Aufmerksam bleiben und sich nicht von Smartphone oder einem Schwatz mit den Nachbarn ablenken lassen. Denn auch kleine Kinder sind oft schneller an einem anderen Ort, als wir erwarten.

Rechtsfragen und Gerichtsentscheide

Wie steht es rechtlich um die Sicherung von Kleingewässern? Die BFU hat Antworten.

Ihr BFU-Kontakt

Christoph Müller

Christoph Müller

Berater Sport und Bewegung

Publikationen

  • Baden und Gummibootfahren – Oben bleiben

    3.009, Präventionstipps, Broschüre A5, 8 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • Unterrichtsblätter zur Sicherheitsförderung – Wasser-Sicherheits-Check WSC

    4.033, Schulungsmaterial, Safety Tool A4, 10 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • Water-Safety-Kartenset

    4.078, Schulungsmaterial, Kartenset A5, 20 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
shopping_cart
Zum Warenkorb
0

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.

Jetzt die wertvollen BFU-Tipps für deine Sportart entdecken.

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.