Ratgeber

Autofahren im Winter Defensiv und mit Winterreifen

Wer im Winter mit dem Auto unterwegs ist, fährt mit Winterreifen und einem defensiven Fahrstil auf der sicheren Seite. Mit den Tipps der BFU kommen Sie auch in der kalten Jahreszeit gut an.

Die 5 wichtigsten Tipps

  • Winterreifen montieren – von Oktober bis Ostern
  • Auf Profiltiefe der Reifen achten – mind. 4 mm
  • Auto von Schnee und Eis befreien – auch wenns Zeit braucht
  • Mit mehr Abstand fahren – und mehr Fahrzeit einberechnen
  • Winterjacke im Auto ausziehen – dicke Kleider unter dem Gurt schränken die Funktion ein

Winterreifen: Profiltiefe

Die Profiltiefe bei Reifen muss laut Schweizer Gesetz mind. 1,6 mm betragen. Bei Winterreifen sollte das Profil allerdings mind. 4 mm tief sein – ansonsten verlieren die Reifen ihre speziellen Winter-Fahreigenschaften. Detaillierte Auskunft darüber, worauf beim Kauf zu achten ist, gibt der TCS-Winterreifentest.

Ganzjahresreifen sind keine vollwertige Alternative

Obwohl sich bei der Entwicklung von Ganzjahresreifen Fortschritte zeigen, gelten sie nach wie vor als Kompromisslösung. Ganzjahresreifen mit überzeugenden Sommereigenschaften haben Schwächen auf Schnee, gute Wintereigenschaften erweisen sich als Nachteil bei warmen Temperaturen. Als Kompromisslösung kommen Ganzjahresreifen deshalb nur für Wenigfahrerinnen und -fahrer in Frage, die bei bestimmten Witterungsbedingungen auch auf die Fahrt verzichten können.

Winterreifen sind kein Ersatz für eine angepasste Fahrweise

Winterreifen sind eine notwendige Ergänzung für das Auto im Winter, sie ersetzen aber keineswegs eine an die Strassenverhältnisse angepasste Fahrweise. Besonders auf Brücken und Überführungen ist immer mit Eisglätte zu rechnen. Besonders wichtig: Bei Schnee, Eis oder nasser Fahrbahn nicht zu schnell und mit genügend Abstand fahren. Auf Schnee kann der Bremsweg bis zu viermal so lang sein wie auf trockener Strasse.

Auto sauber halten und Winterjacke ausziehen

Was schliesslich noch zu beachten ist: Es ist gesetzlich vorgeschrieben, Lichter, Rückstrahler, Scheiben und Rückspiegel sauber zu halten. Am besten machen Sie es sich zur Gewohnheit, das Auto vor der Fahrt von Schnee und Eis zu befreien. Mit einem Eiskratzer und Schneebesen ist das schnell erledigt.

Und noch etwas: Wenn Sie im Auto sitzen, ziehen Sie die Winterjacke am besten aus. Denn wenn der Sicherheitsgurt nicht straff am Körper sitzt, schränkt das dessen Funktion ein. Mit der Autoheizung ist es auch im Winter im Auto angenehm warm.

Rechtsfragen und Gerichtsentscheide

In der Schweiz existiert keine explizite Vorschrift, das Auto mit Winterreifen auszurüsten. Wer im Winter aber mit den falschen Pneus unterwegs ist oder das Auto nicht von Schnee und Eis befreit, muss mit Bussen oder Führerausweisentzug rechnen. Bei einem Unfall wegen mangelhafter Ausrüstung des Fahrzeugs kann die Versicherung ausserdem Leistungen kürzen oder zurückfordern.

Ihr BFU-Kontakt

Christoph Jöhr

Christoph Jöhr

Berater Verkehrsverhalten

Publikationen

  • Sinus 2019 – Sicherheitsniveau und Unfallgeschehen im Strassenverkehr 2018

    2.362, Forschung & Statistik, SINUS A4, 104 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
shopping_cart
Zum Warenkorb
0