Ratgeber

Putzen Weniger Hektik, mehr Sicherheit

Putzen gehört zum Alltag. Vor allem im Frühling überkommt uns der Putzeifer. Wer beim Putzen aber zu wenig Zeit einplant oder mit ungeeigneter Ausrüstung improvisiert, riskiert einen Unfall. Die nötige Ruhe und die Tipps der BFU helfen, sicher zu bleiben.

Die 5 wichtigsten Tipps

  • Standsichere Leiter verwenden.
  • Rutschsichere und geschlossene Schuhe tragen.
  • Bei grösseren Putzprojekten: Arbeiten auf mehrere Tage verteilen und zwischendurch Pausen machen.
  • Keine Akrobatik beim Fensterputzen.
  • Kontakt zwischen Wasser und Stromanschlüssen vermeiden – Lebensgefahr!

Wer improvisiert, erhöht das Unfallrisiko

Rund 39 000 Menschen verletzen sich in der Schweiz jedes Jahr beim Putzen oder Kochen. Besonders gefährdet ist, wer ungenügend plant. Bei der Wahl des Putzmaterials, der Schutzausrüstung, aber auch bei der Zeiteinteilung gilt es vorauszuschauen.

Denn Eile und Improvisation führen oft zu Unfällen. Das sind hauptsächlich Stürze – Stolperer oder Misstritte auf Leitern, Treppen und Stühlen. Aber auch zu Vergiftungen und Verätzungen durch Putzmittel oder Chemikalien kann es beim Putzen kommen.

Sicher putzen mit Leiter und Schutzausrüstung

Um Sturzunfälle zu verhindern, ist eine standsichere Trittleiter mit Sicherheitsbügel Pflicht. Und nein: Stühle, Kisten oder Bücherstapel sind kein geeigneter Ersatz. Zusätzliche Sicherheit auf der Leiter bieten rutschsichere und geschlossene Schuhe.

Damit es mit Putzmitteln und Chemikalien zu keinen Zwischenfällen kommt, lohnt sich entsprechende Schutzausrüstung. Schutzhandschuhe sowieso, bei starken Säuren oder Laugen sind zusätzlich eine Schutzbrille und allenfalls eine Atemschutzmaske nötig.

Wer mit Holzpflegeöl arbeitet, bewahrt die benützten Putzlappen oder Schwämme bis zur Entsorgung luftdicht auf; ansonsten können sie sich entzünden. Ideale Behälter sind z. B. geschlossene Metallboxen, Einmachgläser oder eine Schale mit Wasser.

Die wichtigsten Tipps im Video

Die BFU rät beim Putzen zu einer guten Planung, denn so muss niemand improvisieren. Das heisst: Nur Arbeiten erledigen, für die das richtige Material im Haus ist, genügend Pausen machen und realistisch planen. Im Idealfall verteilt man grössere Putzprojekte wie den Frühlingsputz auf mehrere Tage.

shopping_cart
Zum Warenkorb
0

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.

Jetzt die wertvollen BFU-Tipps für deine Sportart entdecken.

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.