Produktempfehlung

Wickeltisch, -kommode & Co. Damit im Kinderzimmer nichts schief geht

Ein Baby ist unterwegs? Wie schön! Jetzt denken Sie vielleicht über den Kauf eines Wickeltischs nach. Der soll nicht nur schön und praktisch sein – sondern vor allem auch sicher. Die BFU weiss, worauf es ankommt.

Augen auf beim Kauf

  • Die optimale Wickelhöhe liegt zwischen 85 und 92 cm.
  • Für die Wickelfläche gilt: mindestens 55 cm breit und 75 cm tief – noch besser sind 70 × 80 cm.
  • Möbel mit gepolsterten Seitenschutzrändern, die weit über die Wickelauflage hinausragen, bieten zusätzliche Sicherheit.
  • Kanten und hervorstehende Teile müssen abgerundet sein.
  • Wickelmöbel mit der Norm EN 12221 erfüllen sicherheitstechnische Anforderungen.

Sicherheitstipps für den Gebrauch

Ob Wickeltisch oder -kommode: Ideal ist es, das Wickelmöbel in einer Ecke des Zimmers aufzustellen. So ist das Baby auf zwei Seiten vor dem Herunterfallen geschützt. Befestigen Sie den Tisch oder die Kommode zusätzlich an der Wand – so kann nichts nach vorne kippen. Für noch mehr Sicherheit beim Wickeln sorgen die folgenden Ratschläge:

  • Ganz wichtig: das Kind niemals unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch oder der -kommode zurücklassen.
  • Das Baby während des Wickelns nicht loslassen und immer mit einer Hand an ihm bleiben.
  • Gute Idee: Baby am Boden wickeln.
  • Die Gebrauchsanleitung des Wickelmöbels enthält wichtige Sicherheitshinweise – deshalb unbedingt durchlesen.

Der Alltag mit Baby ist für frischgebackene Eltern Herausforderung genug. Der Ratgeber «Sicherer Alltag mit Baby» zeigt, wie Sie den Alltag mit Baby im ersten Lebensjahr sicher meistern.

OUUPS! macht Sicherheit kinderleicht

Die kostenlosen Broschüren und Bilderbüchlein von OUUPS! vermitteln Eltern und Kindern wichtige Tipps zur Unfallverhütung auf einfache Art. In der Ausgabe 1 geht es unter anderem um das Thema Wickeln:

shopping_cart
Zum Warenkorb
0