Ratgeber

Verhalten auf Pumptracks Auf und ab für jung und alt

Wer regelmässig auf Pumptracks unterwegs ist, fördert Koordination, Balance und Kraft. Das Fahren macht Spass und ist auch für Kinder geeignet, wenn der Track entsprechend gebaut ist. Wer ein paar Tipps befolgt, dem steht einem sicheren Vergnügen nichts im Weg.

Die 5 wichtigsten Tipps

  • Helm tragen
  • Kinder in die Benützung des Pumptracks einführen
  • Sattel so tief wie möglich stellen und auf den Pedalen stehen
  • Langsam in den Pumptrack einfahren, Geschwindigkeit im Track selber aufbauen
  • Auf andere Fahrerinnen und Fahrer Rücksicht nehmen

Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene

Könner müssen auf einem Pumptrack nicht in die Pedale treten. Wer auf dem Rundkurs mit Wellen und Steilwandkurven unterwegs ist, baut die Geschwindigkeit mit «Pumping» auf. Wenn es nach unten geht, wird das Bike belastet, nach oben entlastet.

Pumptracks eignen sich deshalb für Anfänger, Fortgeschrittene und Kinder. Denn wer auf einem Pumptrack unterwegs ist, fährt nur so schnell, wie er oder sie selber Geschwindigkeit aufbauen kann. Das Vergnügen ist also von der eigenen Kraft abhängig.

Weitere Informationen:

Ihr BFU-Kontakt

Christoph Müller

Christoph Müller

Berater Sport und Bewegung
shopping_cart
Zum Warenkorb
0

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.

Jetzt die wertvollen BFU-Tipps für deine Sportart entdecken.

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.