Gemeinden und Behörden

BFU-Sicherheitsdelegierte In der ganzen Schweiz aktiv

BFU-Sicherheitsdelegierte
Die BFU hat in der Schweiz ein einzigartiges Netzwerk für die Unfallprävention aufgebaut: die 1200 BFU-Sicherheitsdelegierten. Sie sind in allen Landesteilen und Regionen der Schweiz tätig – und die ersten Ansprechpartner, wenn es um Freizeitsicherheit in Gemeinden und Städten geht.

Sicherheitsdelegierte: von der Alltagsfrage bis zum Spezialthema

Ihr geschulter Blick sieht, ob bei einem Hausbau die Geländer hoch genug sind. Sie entdecken versteckte Gefahren auf einem Spielplatz. Oder sie helfen, Sportanlässe für die Teilnehmenden und das Publikum sicher zu machen. Die BFU-Sicherheitsdelegierten sind die Spezialistinnen und Spezialisten, wenn es um Freizeitsicherheit in Gemeinden und Städten geht.

Über 1200-mal vor Ort

Die Sicherheitsdelegierten setzen das Wissen und Know-how, das die BFU in ihrem Hauptsitz in Bern erarbeitet, direkt vor Ort um. Zum Beispiel sorgen sie dafür, dass Sicherheitsstandards eingehalten werden und die Bevölkerung Informationen über Unfallrisiken und Sicherheitstipps erhält. Sie sind Ansprechspartner für Behörden, Hauseigentümer, Vereinsfunktionäre, Schulleitungen, Eltern und vielen mehr.

In Ihrer Nähe: BFU-Sicherheitsdelegierte finden

Eine Sicherheitsdelegierte oder einen Sicherheitsdelegierter der BFU gibt es auch in Ihrer Nähe. Einfach Postleitzahl, Ort oder Gemeinde eingeben und schon finden Sie die nächsten Ansprechpartner.

    Sicherheitsdelegierte im Einsatz

    Mit ihrer Arbeit retten die BFU-Sicherheitsdelegierten Leben und tragen zu der hohen Lebensqualität in der Schweiz bei. Doch wie sieht ihre Arbeit eigentlich in der Praxis aus? Erfahren Sie es im Video.

    Gemeinden und Behörden

    Mit den Unterlagen der BFU können Gemeinden ein effektives Sicherheitssystem aufbauen – und so Unfälle verhüten.

    shopping_cart
    Zum Warenkorb
    0