Ratgeber

Reiten Fest im Sattel

Reiten ist der Traum vieler Menschen. Sport, Naturerlebnis und die Beziehung zu einem Tier lassen sich so auf einzigartige Weise verbinden. Damit das Erlebnis nicht abrupt mit einem Sturz oder Huftritt endet, fasst die BFU die wichtigsten Tipps für sicheres Reiten zusammen.

Die 5 wichtigsten Tipps

  • Sich und eigene Kinder in einem kompetenten Reitbetrieb oder Verein ausbilden lassen
  • Sich mit Verhaltensweisen von Pferden vertraut machen
  • Reithelm, Reitstiefel, Handschuhe und Schutzweste tragen – Sicherheitssteigbügel verwenden
  • Ausritte zu zweit oder in einer Gruppe unternehmen und Mobiltelefon einpacken
  • Zaumzeug, Sattel und Steigbügel regelmässig kontrollieren

Reitkurs ist das A und O

Der wohl wichtigste Tipp für sicheres Reiten: Reitkurs besuchen. Qualifizierte Reitlehrerinnen und Reitlehrer bringen den Teilnehmenden das nötige Wissen und Können bei. Ein kompetenter Reitbetrieb ist unter anderem an der fachgerechten Haltung der Pferde zu erkennen:

  • Tiere haben genügend Auslauf.
  • Stall ist sauber und aufgeräumt.
  • Reitbetrieb oder Verein verfügt über einen eingezäunten Reitplatz und/oder eine Reithalle.
  • Es stehen Pferde und Ponys in verschiedenen Grössen zur Verfügung.
  • Pferde sind gesund, gepflegt und die Ausrüstung ist passend.
  • Die Lehrpersonen sind gut ausgebildet.

Der Schweizerische Verband für Pferdesport SVPS empfiehlt, nach einer ersten Grundausbildung einen Reiterbrevet-Kurs und die Brevetprüfung zu absolvieren.

Umgang mit dem Pferd

Beim Reitkurs wird auch der richtige Umgang mit Pferden gelehrt. Wer mit Pferden richtig umgeht, kann Tritt- und Bissverletzungen vermeiden. Zwei wichtige Checklisten:

Annäherung an das Pferd keyboard_arrow_down

  • Fremde Pferde nicht aus der Hand und nur mit Erlaubnis der Besitzer füttern.
  • Stall oder Koppel nur in Begleitung der Pferdebesitzer oder einer Fachperson betreten.
  • Rasche Bewegungen, lautes Lachen oder Schreien unterlassen.
  • Sich einem Pferd nähern, indem Sie mit ihm sprechen.
  • Sich einem Pferd nie direkt von hinten nähern: wenn möglich um das Pferd herumgehen und neben das Pferd stehen.
  • Ohrenspiel der Pferde beobachten: Bei flach nach hinten angelegten Ohren fühlt sich das Pferd bedroht. Sind die Ohren nach vorne gerichtet, ist es aufmerksam und interessiert.

Pferd führen keyboard_arrow_down

  • Pferd immer mit Halfter und Strick oder Zaumzeug führen.
  • Dabei auf Schulterhöhe des Pferdes gehen.
  • Strick oder Zügel nie um die Hand wickeln.
  • Immer nur ein Pferd führen und Abstand zu anderen Pferden halten.
  • Pferd nie ohne Fachperson auf eine Koppel oder in eine Halle führen – das Loslassen des Pferdes ist ein heikler Moment.

Gut geschützt mit der richtigen Ausrüstung

Wer einen Helm trägt, hat gute Chancen, Kopfverletzungen bei einem Sturz zu vermeiden. Aber auch ein paar andere «Accessoires» tragen zur Sicherheit bei:

  • Der Reithelm muss gut sitzen und der Norm EN 1384 entsprechen.
  • Die Reitstiefel sind ein guter Schutz für die Füsse und Unterschenkel.
  • Mit anliegenden, elastischen und faltenfreien Reithosen lässt es sich besser reiten.
  • Die Schutzweste schützt den Oberkörper. Hier auf die Norm EN 13158 achten.
  • Passende Reithandschuhe ergänzen das Outfit.

Bei der Ausrüstung des Pferdes ist wichtig, dass sie sauber und gepflegt ist. Verschlissenes, brüchiges Material gehört ersetzt. Die Steigbügel sollten gross genug sein, damit man bei einem Sturz nicht mit einem Fuss hängen bleibt. Die BFU empfiehlt Sicherheitssteigbügel.

Wer sich diese Tipps zu Herzen nimmt, kann das Reiten geniessen. Übrigens: Es lohnt sich, diese Tipps auch bei Reitausflügen in den Ferien zu befolgen.

Für J+S-Leiterinnen und -Leiter

Wer sich an die Grundsätze von J+S und der BFU hält, leistet nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Unfallprävention, sondern kann auch das Risiko einer strafrechtlichen Verurteilung oder von zivilrechtlichen Haftungsansprüchen in engen Grenzen halten.

Ihr BFU-Kontakt

Monique Walter

Monique Walter

Beraterin Sport und Bewegung

Publikationen

  • Reiten – Sicher im Sattel und im Umgang mit dem Pferd

    3.148, Präventionstipps, Broschüre A5, 8 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • bfu-Grundlagen – Sicherheitsanalyse zum Pferdesport in der Schweiz

    2.227, Forschung & Statistik, Grundlagen A4, 43 Seiten, auch erhältlich auf Französisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
shopping_cart
Zum Warenkorb
0

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.

Jetzt die wertvollen BFU-Tipps für deine Sportart entdecken.

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.