SPRACHE
>
>
Welche Gruppen von Verkehrsteilnehmenden müssen welchen Schutzhelm tragen?

​​​​​​​​​

Welche Gruppen von Verkehrsteilnehmenden müssen welchen Schutzhelm tragen?

Grundsatz

Gemäss Art. 3b Abs. 1 Verkehrsregelnverordnung (VRV) müssen Führer und Mitfahrer von Motorrädern mit oder ohne Seitenwagen, von Leicht-, Klein- und dreirädrigen Motorfahrzeugen sowie die Führer von Motorfahrrädern (z. B. schnelle E-Bikes, Mofa/Töffli) während der Fahrt Schutzhelme tragen. Die Fahrzeugführer haben sicherzustellen, dass mitfahrende Kinder unter zwölf Jahren einen Schutzhelm tragen. Ausnahmen von diesem Schutzhelm-Obligatorium befinden sich unter Art. 3b VRV, unter anderem für Führer und Mitfahrer von Fahrzeugen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis 20 km/h und einer allfälligen Tretunterstützung, die bis max. 25 km/h wirkt (z. B. sog. langsame E-Bikes).

Für Führer von Motorfahrrädern (Mofa/Töffli/schnelle E-Bikes) gilt der Grundsatz, dass sie einen Motorradhelm (geprüft nach UNECE-Reglement Nr. 22) zu tragen haben. Gemäss Art. 3b Abs. 3 VRV genügt aber auch ein Fahrradhelm, der nach der Norm SN EN 1078 geprüft ist. Damit werden die Mofafahrer seit dem 1.2.2019 gleich behandelt wie die schnellen E-Bike-Fahrer. Auch Führer von Raupenfahrzeugen (z. B. Motorschlitten) können seit dem 1.2.2019 wählen, ob sie einen Motorradhelm (geprüft nach UNECE-Reglement Nr. 22) oder einen Helm, der nach der Norm SN EN 1077 (Helme für alpine Skiläufer und für Snowboarder) oder SN EN 1078 (Helme für Radfahrer und für Benützer von Skateboards und Rollschuhen) geprüft ist, tragen wollen.

Wer sich nicht mit dem vorgeschriebenen Helm schützt, also keinen Helm trägt oder einen Helm trägt, der gemäss einer anderen Norm geprüft worden ist (z. B. SAE, Snell oder DOT) oder nur teilweise die Anforderungen der Norm einhält (z. B. Topfhelme oder Braincaps entsprechen nicht dem UNECE-Reglement Nr. 22 ), kann gebüsst werden (Ordnungsbussenverordnung OBV; Anhang 1, Ziff. 313.1 und 2: CHF 60.–, Ziff. 601: CHF 30.–). Möglich sind zudem Leistungskürzungen und Regressforderungen der zuständigen Versicherungen.

Tabellarische Zusammenstellung

 

Die bfu empfiehlt

  • Tragen Sie einen gemäss UNECE-Reglement Nr. 22 geprüften, gut sichtbaren Integral- oder Klapphelm, dies gilt auch für Mofafahrer. 
  • Testen Sie den Helm vor dem Kauf bei einer Fahrt.
  • Das Alter und die Abnutzung des Helms spielen bei der Schutzwirkung eine Rolle. Ersetzen Sie den Helm deshalb gemäss den Hinweisen des Herstellers (bei fehlenden Angaben nach ca. 5-7 Jahren) oder bei Zweifeln an der Schutzwirkung (z. B. nach einem starken Schlag und/oder bei sichtbaren Beschädigungen wie Rissen oder Dellen). Ersetzen Sie den Helm jedoch unbedingt nach einem Unfall. Auch zerkratzte Visiere sollten Sie austauschen.
  • Schützen Sie sich beim E-Bikefahren (sei es mit schnellem oder langsamen E-Bike) sowie beim Fahrradfahren mit einem nach der Norm EN 1078 geprüften Helm (Velohelm). Beachten Sie bezüglich E-Bikes den entsprechenden Beitrag im Ratgeber Recht.

 

Rechtsprechung

  • Das Nichttragen des Schutzhelms durch einen Mofafahrer stellt eine die Kürzung (10 %) von Versicherungsleistungen rechtfertigende Grobfahrlässigkeit dar (Bundesgerichtsurteil vom 06.04.1995 // BGE 121 V 45).
  • Grobfahrlässigkeit wegen nicht geschlossenem Kinnriemen. Ein Motorradfahrer hatte bei einem Unfall den Kinnriemen des Helms nicht geschlossen, weshalb er beim Unfall den Helm verlor. Dies wurde als grobfahrlässig qualifiziert und es wurde eine Kürzung des Schadenersatzes um 20 % vorgenommen (Bundesgerichtsurteil vom 01.06 2011 // 4A_79/2011 / vgl. auch Urteil des Eidgenössischen Versicherungsgerichts vom 31.08.2001 // U 489/00).

 ‭(Ausgeblendet)‬ Wiederverwendung von Katalogelement

 Sichere Produkte

 

 

 Ratgeber

 

 

https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-unfallverhütung/strassenverkehr/motorradfahrer/motorradfahren/motorradfahrenMotorradfahren
https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-unfallverhütung/strassenverkehr/motorradfahrer/motorradhelm/motorradhelm-informationenMotorradhelme

Weitere Informationen

Ja