Ratgeber

Motorradausrüstung Darauf ist zu achten

Kein Blech, keine Knautschzone: Auf dem Motorrad kann schon der kleinste Ausrutscher schmerzhafte Folgen haben. Schützen Sie sich mit der richtigen Motorradausrüstung von Kopf bis Fuss.

Die 4 wichtigsten Tipps

  • Nie ohne Schutzausrüstung aufs Motorrad – auch wenns heiss ist
  • Von Kopf bis Fuss schützen – mit Helm, Jacke, Hose, Handschuhen und Stiefeln
  • Auf die richtige Passform achten – Motorradbekleidung muss richtig sitzen
  • Auch auf dem Roller an die Sicherheit denken – abriebfeste Bekleidung schützt

Richtige Motorradausrüstung ist überlebenswichtig

Die richtige Schutzausrüstung ist für Motorradfahrerinnen und -fahrer überlebenswichtig. Denn leider sind sie auf den Schweizer Strassen von allen Verkehrsteilnehmern am häufigsten von schweren Unfällen betroffen. Die Statistik weist jedes Jahr über 1000 Unfälle mit schweren Verletzungen aus, trotz rückläufiger Tendenz. Helm, Handschuhe, Spezialstiefel, Motorradbekleidung sowie Nierengurt sind deshalb auf dem Motorrad ein Muss.

Motorradhelm: Integral- und Klapphelme bieten den besten Schutz keyboard_arrow_down

In der Schweiz ist der Motorradhelm auf dem Motorrad und dem Roller obligatorisch. Den besten Schutz bieten Integral- oder Klapphelme, da diese auch Gesicht und Kinn schützen. Bei einem Unfall lassen sich Klapphelme einfacher wieder abnehmen. Je auffälliger die Farbe Ihres Helms ist, desto besser sind Sie auf der Strasse zu erkennen. Lichtreflektierende Materialien erhöhen die Sichtbarkeit bei Nacht. Motorradhelme müssen der Norm «ECE 22-05» entsprechen.

  • Testen Sie den Helm vor dem Kauf, am besten auf einer Testfahrt.
  • Der Helm soll gut sitzen und darf nicht drücken.
  • Beim Schütteln des Kopfs darf er nicht wackeln.
  • Das Visier sollte Ihr Sichtfeld nicht einengen und eine gute Qualität aufweisen und z. B. nicht beschlagen. Achten Sie nach Möglichkeit auch auf ein integriertes Sonnenvisier, das sich einfach mit der Hand herunter- und heraufklappen lässt.
  • Getönte Visiere sind ungeeignet, ausser bei starkem Sonnenschein.

Was viele nicht wissen: Das Alter und die Abnützung des Helms spielen bei der Schutzwirkung ebenfalls eine Rolle. Ersetzen Sie den Helm deshalb gemäss den Hinweisen des Herstellers, bei fehlenden Angaben nach ca. fünf bis sieben Jahren. Kaufen Sie sich unbedingt einen neuen Helm, wenn Sie Zweifel an der Schutzwirkung haben, z. B. nach einem starken Schlag nach einem Unfall oder bei sichtbaren Beschädigungen wie Rissen.

Handschuhe: auf abriebfestes Material achten keyboard_arrow_down

Bei einem Sturz versuchen wir reflexartig, uns mit den Händen abzustützen. Schützen Sie Ihre Hände mit Motorradhandschuhen aus abriebfestem Material, die auch die Handgelenke komplett bedecken.

Die Handschuhe müssen gut sitzen, damit Sie Gas, Bremsen und Blinker richtig bedienen können. Denken Sie beim Kauf daran, dass sich Handschuhe mit dem Tragen oftmals etwas ausweiten. Übrigens: Handschuhe aus abriebfestem Material sollten Sie auch dann tragen, wenn Sie mit dem Roller unterwegs sind.

Motorradbekleidung: Am besten schützt ein Kombi keyboard_arrow_down

Am besten schützt ein Kombi, also ein Einteiler. Doch auch spezielle Motorradjacken und -hosen bieten einen guten Schutz. Grundsätzlich sollte Motorradbekleidung aus Leder oder abriebfestem Material gefertigt sein und geprüfte Protektoren an Ellbogen, Schultern und Knien enthalten.

Auffällige Farben, reflektierende Elemente oder eine Leuchtweste steigern zusätzlich die Sichtbarkeit, gerade bei Nacht. Achten Sie beim Kauf auf die Norm «EN 1621-1». Ein Rückenprotektor schützt die Wirbelsäule; empfehlenswert sind die Modelle, die der Norm «EN 1621-2» entsprechen.

Auch auf dem Roller gilt: Schützen Sie Ihre Haut und tragen Sie geeignete Motorradausrüstung. Mit einer langärmligen Jacke und langen Hosen aus robustem Material wie Leder oder kevlar-verstärktem Jeansstoff fahren Sie auf der sicheren Seite. Noch mehr Sicherheit bieten auch hier spezielle Motorradjacken und -hosen mit integrierten und genormten Protektoren. Die Devise auch hier: Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit.

Schuhe: Motorradstiefel sind die beste Wahl keyboard_arrow_down

Richtigen Schutz bieten nur spezielle Motorradstiefel, die auch den Knöchel und das untere Schienbein abdecken. Am besten schützen Modelle mit verstärkten Zehenkappen sowie Fersen- und Knöchelschutz. Nichts auf dem Töff verloren haben Schuhe mit Schnürsenkeln, da sie sich im Brems- und Schalthebel verheddern können.

Auf dem Roller eignen sich schon Stiefel oder feste Schuhe, die über den Knöchel reichen. Wander- oder Arbeitsschuhe beispielsweise bieten ausreichend Schutz, Turnschuhe oder Flipflops hingegen nicht.

Rechtsfragen und Gerichtsentscheide

Wenn es um die Schutzausrüstung auf dem Motorrad geht, ist das Schweizer Gesetz erstaunlich rudimentär: Einzig das Tragen eines Schutzhelms ist Pflicht. Doch aufgepasst: Wer sich nicht angemessen gekleidet auf ein Motorrad setzt, riskiert bei einem Unfall nicht nur schwere Verletzungen, sondern auch eine Leistungskürzung durch die Unfallversicherung.

Ihr BFU-Kontakt

Christoph Jöhr

Christoph Jöhr

Berater Verkehrsverhalten

Publikationen

  • «Stayin' Alive» Immer auf der Ideallinie. Alles für eine unfallfreie Fahrt

    3.021, Präventionstipps, Broschüre A5, 8 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
  • Erhebung 2019 – Persönliche Schutzausrüstung beim Motorradfahren

    2.999, Fachdokumentation, Erhebung A4, 3 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch, Englisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
  • Sicherheitsbarometer 2019 – Sicherheitsniveau auf Schweizer Strassen

    2.363, Forschung & Statistik, Grundlagen A4, 12 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
  • bfu-Erhebung 2018 – Sicherheit im Strassenverkehr: Einstellung und Verhalten der Schweizer Bevölkerung

    2.999, Forschung & Statistik, Erhebung A4, 2 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch, Englisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
  • bfu-Sicherheitsdossier Nr. 12 – Motorradverkehr

    2.211, Forschung & Statistik, Sicherheitsdossier A4, 160 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
  • bfu-Sicherheitsdossier Nr. 17 – Sicherheit von Jugendlichen im Strassenverkehr

    2.336, Forschung & Statistik, Sicherheitsdossier A4, 0 Seite, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
  • Sinus 2019 – Sicherheitsniveau und Unfallgeschehen im Strassenverkehr 2018

    2.362, Forschung & Statistik, SINUS A4, 104 Seiten, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf PDF herunterladen PDF
shopping_cart
Zum Warenkorb
0