Produktempfehlung

FI-Schutzschalter Kleiner Schalter, wirksamer Schutz

Ein Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schutzschalter/RCD*) schützt Sie bei Fehlerstrom vor einem lebensgefährlichen Stromschlag. Die BFU zeigt auf, wie Sie den richtigen Schalter auswählen.

Augen auf beim Kauf

  • Am sichersten ist eine umfassende Sanierung der elektrischen Installationen durch eine Fachperson, um sie dem neuesten Stand anzupassen.
  • Wenn das möglich ist, kann eine bestehende Steckdose durch eine mit integriertem Fehlerschutz ersetzt werden.
  • Lassen Sie sich in einem Elektro-Fachgeschäft beraten und lassen Sie die Installationen durch eine konzessionierte Elektrikerin ausführen.
  • Steckdosenleisten und Kabelrollen mit integriertem Fehlerstromschutz sind auch im Handel erhältlich.
  • Ebenfalls möglich ist der Einsatz eines Zwischensteckers mit Fehlerstromschutz. Er wird in die Steckdose ohne Fehlerstromschutz gesteckt.

Sicherheitstipps für den Gebrauch

Egal ob Ihre Installation durch FI-Schalter geschützt ist oder ob Sie Zwischenstecker mit Fehlerstromschutz verwenden – immer Folgendes beachten:

  • Die Funktion des FI-Schalters gemäss Herstellerangeben oder zweimal pro Jahr mit betätigen der Prüftaste testen.
  • Trotz FI-Schalter gilt: Vorsicht beim Umgang mit elektrischen Geräten und Installationen.

* RCD = Residual Current Protective Device (Reststromschutzgerät)

Sicherer Umgang mit Strom

Mehr Tipps zum sicheren Umgang mit Elektrizität gibts im BFU-Ratgeber «Elektrizität». electro suisse hat auch Informationen auf Lager, und zwar im Merkblatt zum Thema überalterte Elektroinstallationen für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer.

shopping_cart
Zum Warenkorb
0

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.

Jetzt die wertvollen BFU-Tipps für deine Sportart entdecken.

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.