Empfehlungen

Geschwindigkeit innerorts: Modell Tempo 30/50

Das passende Geschwindigkeitsregime macht Strassen sicher und hilft, Verkehrsunfälle zu verhindern. Der Sicherheitsgewinn lässt sich mit verschiedenen Infrastrukturmassnahmen vergrössern. Die Empfehlungen der BFU zeigen, worauf aus verkehrstechnischer Sicht zu achten ist.

Die 4 wichtigsten Grundsätze

  • Gemäss den heute geltenden Bestimmungen empfiehlt die BFU: innerorts Tempo 30 auf dem ergänzenden Netz und Tempo 50 auf dem Basisnetz.
  • Auf Abschnitten mit viel Velo- und Fussverkehr ist Tempo 30 auch auf dem Basisnetz sinnvoll.
  • Das Basisnetz ist gegenüber dem ergänzenden Netz vortrittsberechtigt.
  • Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, setzt sich die BFU für eine konsequente Einführung von Tempo 30 innerorts ein.

Modell Tempo 30/50 in einer Gemeinde

Ein wirksames Instrument, um den Strassenverkehr in Dörfern und Städten sicherer zu machen, ist das Geschwindigkeitsregime. Gemäss den heute geltenden Bestimmungen empfiehlt die BFU, innerorts das Modell 30/50 umzusetzen. Zentral ist dabei die Einteilung der Strassen in die zwei Kategorien «Basisnetz» und «ergänzendes Netz».

Auf den Strassen des ergänzenden Netzes – z. B. in Wohnquartieren – gilt überall Tempo 30. Auf dem Basisnetz wird die signalisierte Höchstgeschwindigkeit dem Aufkommen der Fussgängerinnen und Velofahrer angepasst.

Insbesondere auf beidseitig dicht besiedelten Abschnitten mit Wohn- oder Geschäftsnutzung muss mit einem erhöhten Aufkommen dieser verletzlichen Gruppen gerechnet werden. Deshalb empfiehlt sich aus Sicherheitsgründen, hier die generelle Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 30 km/h zu reduzieren. 

Die entsprechenden Abschnitte des Basisnetzes müssen in umliegende Tempo-30-Zonen einbezogen werden. Damit kein Schleichverkehr ins ergänzende Netz entsteht, ist das Basisnetz auch auf Abschnitten mit Tempo 30 vortrittsberechtigt. Ansonsten gilt auf dem Basisnetz Tempo 50.

Die selbsterklärende Strasse

Um das Einhalten der signalisierten Geschwindigkeiten sicherzustellen, setzt das Modell 30/50 auf das Prinzip der «selbsterklärenden Strasse». Das Erscheinungsbild der Strasse wird mit Gestaltungs- und Verkehrsberuhigungselementen so gestaltet, dass die Verkehrsteilnehmenden sich intuitiv an die Tempolimits halten.

Tempo 30 bedeutet Sicherheitsgewinn

Tempo 30 bietet ein enormes Potenzial für die Verkehrssicherheit. Auswertungen zeigen eine durchschnittliche Reduktion von mindestens 33 % aller schweren Unfälle. In Kombination mit flankierenden Massnahmen (z. B. Infrastruktur oder Sensibilisierung) kann sogar von einem möglichen Rettungspotenzial von bis zu 50 % ausgegangen werden.

In der Regel hat eine Senkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit weder einen nennenswerten Einfluss auf die Leistungsfähigkeit von Strassen des Basisnetzes noch muss mit signifikanten Verkehrsverlagerungen auf andere Strassen gerechnet werden.

BFU für Paradigmenwechsel in der Verkehrsplanung

Das grosse Rettungspotenzial von Tempo 30 ist in der Schweiz bei Weitem nicht ausgeschöpft. Die BFU setzt sich deshalb für eine konsequente Einführung von Tempo 30 innerorts ein. Dazu gehört, die rechtlichen Hürden für eine Einführung von Tempo 30 zu reduzieren.

Zudem ist ein Paradigmenwechsel in der Verkehrsplanung notwendig: Der Fokus darf nicht ausschliesslich auf dem ergänzenden Netz liegen, vielmehr muss – wo es die Verkehrssicherheit erfordert – das Basisnetz einbezogen werden, das aber trotz Tempo 30 vortrittsberechtigt bleibt.

Auf den Strassen des Basisnetzes ist das Rettungspotenzial sogar grösser als auf jenen des ergänzenden Netzes. Die BFU hat Fakten und Argumente zusammengestellt, die für Tempo 30 innerorts sprechen.

Publikationen

  • bfu-Massnahmenkatalog

    Fachdokumentation, Dokumentation A4, 126 Seiten, 2.278
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
  • Tempo-30-Zonen

    Fachdokumentation, Dokumentation A4, 28 Seiten, 2.355, auch erhältlich auf Französisch, Italienisch
    picture_as_pdf Herunterladen PDF
shopping_cart
Zum Warenkorb
0

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.

Jetzt die wertvollen BFU-Tipps für deine Sportart entdecken.

Gratuliere, Sicherheit ist dir im Sport wichtig.