Arrêt du: 5 juillet 2012
N° de procès: 6B_786/2011

Bei einem Tempo von 145 km/h auf der Autobahn verlor A. die Herrschaft über sein Fahrzeug und verursachte einen Unfall, bei dem seine drei Passagiere schwer verletzt wurden. Er wurde zu Recht wegen schwerer Körperverletzung und grober Verkehrsregelverletzung verurteilt. Er war dadurch abgelenkt, dass er sich nach hinten wandte, um sich von einem Passagier im Fond eine Zigarette geben zu lassen. Dabei hatte er die geforderte Aufmerksamkeit missachtet. Dieses Verhalten war umso gravierender, als er erst seit knapp einem Monat im Besitze des Führerausweises war, und er das erst vor kurzem erworbene Auto noch nicht kannte. Mit dem Unfall hatte er nicht nur seine Passagiere verletzt, sondern auch andere Strassenbenützer erheblich gefährdet.

(Quelle: A. Roth, G. Fiolka im Tagungsband Strassenverkehrsrechtstagung 24.- 25. 6. 2014, S. 321 ff)

Notre recueil d’arrêts du Tribunal fédéral

Le texte intégral des arrêts sélectionnés par le BPA peut être consulté sur le site Internet du Tribunal fédéral:

  • Les arrêts publiés dans le recueil officiel sont disponibles ici: veuillez rechercher le numéro de l’arrêt indiqué dans notre résumé, p. ex. 129 II 82.
  • Les autres arrêts sont accessibles ici: veuillez rechercher le numéro du procès, p. ex. 2A.249/2000.
shopping_cart
Vers le panier
0