SPRACHE
>
>
Reiten

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Reiten

Pferdesport

Reiten verbindet sportliche Aktivität mit dem Erlebnis in der Natur und der Beziehung zu einem Tier. Jährlich verunfallen in der Schweiz über 8000 Personen beim Pferdesport, im Schnitt enden zwei dieser Fälle tödlich. Verletzungen nach Reitunfällen sind oft schwer und in den meisten Fällen die Folge eines Sturzes vom Pferd. Die häufigsten Verletzungen betreffen Rumpf, Schultergürtel und Oberarm, die schwersten Verletzungen sind Schädel- oder Hirnverletzungen. Eine fundierte Ausbildung, viel Erfahrung, Übung und Wissen im Umgang mit dem Pferd sind die Voraussetzungen für sicheren Pferdesport.

Tipps

  • Lassen Sie sich und Ihre Kinder in einem fachlich kompetenten Reitbetrieb oder Verein ausbilden.
  • Machen Sie sich mit den Verhaltensweisen von Pferden vertraut. Bleiben Sie wachsam und vorausschauend, denn die Reaktionen sind manchmal unberechenbar.
  • Tragen Sie beim Führen und Ausreiten Reithelm, Reitstiefel, Handschuhe und Schutzweste.
  • Unternehmen Sie Ausritte nicht allein und tragen Sie ein Mobiltelefon auf sich.
  • Kontrollieren Sie regelmässig Zaumzeug, Sattel und Steigbügel.

 

Schutzausrüstung für Reiterinnen und Reiter

 

bfu-Video Reiten

 

 ‭(Hidden)‬ Catalog-Item Reuse

 Bestellen

 

 

Reiten – Sicher im Sattel und im Umgang mit dem Pferd
bfu-Grundlagen – Sicherheitsanalyse zum Pferdesport in der Schweiz

 Sichere Produkte

 

 

 Rechtsratgeber

 

 

https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-recht/sport-und-bewegung/andere-sportarten/freizeittrampoline/freizeittrampolin-unfall-haftungFreizeittrampolin im Garten – wer haftet bei einem Unfall?

Yes