SPRACHE
>
>
Senioren zu Hause 
Senioren zu Hause 

​Im Bereich Haus und Freizeit ereignen sich jährlich mehr als 560 000 Unfälle, rund die Hälfte davon sind Sturzunfälle. 80 000 Stürze betreffen ältere Menschen, 1330 davon verlaufen tödlich. Stürze verursachen neben Kosten in Milliardenhöhe grosses Leid und haben oft den Verlust der Unabhängigkeit zur Folge.

Die Sturzursachen sind vielfältig. So spielen oft körperliche Faktoren wie mangelnde Kraft, schlechtes Gleichgewicht, Sehschwäche und vermindertes Reaktionsvermögen sowie die gleichzeitige Einnahme von mehreren Medikamenten eine Rolle. Aber auch äussere Faktoren, wie z. B. rutschige Böden und Schuhsohlen, fehlende Treppengeländer, schlechte Beleuchtung, führen zu Stürzen.

Körperliches Training ist bis ins hohe Alter wirksam und hilft – ebenso wie das Anpassen der Wohnumgebung –, eine Vielzahl von Stürzen zu verhindern.

Videos

 

3x3 Übungsprogramm für den Alltag

 

 

Stürze können jeden treffen

 

 

Gehhilfen als Gehilfen

 

 

 

 ‭(Ausgeblendet)‬ Wiederverwendung von Katalogelement

 Bestellen

 

 

Wohnraumabklärung zur Sturzprävention in Privathaushalten

 Sichere Produkte

 

 

 Rechtsratgeber

 

 

https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-recht/im-und-ums-haus/stürze/stürze/unfall-hilfe-bfuIch hatte einen Unfall – was kann die bfu für mich tun?

Kontakt

Ja