SPRACHE
>
Allgemeine Informationen
>
Technische Normen
Technische Normen

​Gebäude von Schulen, Kindergärten, Kitas, Horten, Spielgruppen usw. müssen den rechtlichen Vorgaben und Qualitätsanforderungen genügen. Insbesondere die Bauerlasse enthalten eine Reihe von Vorschriften, die die Sicherheit der Bauten betreffen.

Einschlägige technische Normen sind auch relevant, jedoch nicht direkt rechtsverbindlich. Das bedeutet aber nicht, dass man technische Normen einfach ausser Acht lassen darf. Sie können indirekt sehr wohl rechtliche Relevanz erlangen, z. B. wenn ein Gesetz oder eine Verordnung auf technische Normen verweist oder wenn sie der Verwaltung zum Konkretisieren unbestimmter Rechtsbegriffe wie «Stand der Technik» oder «Regeln der Baukunst» dienen. Zudem können technische Normen sowie Empfehlungen privater Fachorganisationen von Gerichten im Rahmen von Schadenersatz- oder Strafrechtsverfahren als Massstab für die einzuhaltende Sorgfalt herangezogen werden. Es empfiehlt sich daher, die einschlägigen rechtlichen und technischen Vorgaben zu beachten.

 

Tipps

  • Für die Phase «Erstellung einer Baute» sind der Eigentümer der Baute und der Planer/Unternehmer gefordert, die einschlägigen Sicherheitsvorschriften und technischen Normen einzuhalten.
  • Für die Nutzungsphase gibt es auch Vorschriften und Normen, die die Benutzenden der Baute vor Unfällen schützen sollen. Die Lehr- und Betreuungspersonen können in dieser Phase zur Unfallprävention beitragen, indem sie entdeckte Schäden und Gefahren der Schulleitung melden.

 

 

 Bestellen

 

 

 Allgemeine Informationen

 

 

 Infrastruktur

 

 

 Aktivitäten

 

 

Kontakt

Yes