Urteil vom: 23. Mai 1975
Amtliche Sammlung: BGE 101 IV 221

Der Lenker kann sich zu seiner Entlastung nicht auf unvorhersehbare, aussergewöhnliche Umstände berufen, wenn er ein durch Signal Nr. 105 gekennzeichnetes Strassenstück befährt, dessen häufige Vereisung ihm bekannt ist, und wenn er zudem durch einen aus der Gegenrichtung kommenden Automobilisten mit der Lichthupe gewarnt wurde.

Link zum Volltext des Urteils hier

Link auf Schweizerische Gerichte und Rechtsprechung hier

Die Anleitung zur Suche in der Sammlung der Gerichtsentscheide finden Sie hier.

shopping_cart
Zum Warenkorb
0