SPRACHE
>
>
Kinder am Wasser
Kinder am Wasser

 

Im, am und auf dem Wasser sind Kinder fröhlich, ausgelassen und haben Spass am Nass. Sie müssen dabei aber unbedingt beaufsichtigt werden! Denn ein Kind kann in weniger als 20 Sekunden untergehen und ertrinken – und das fast immer lautlos. In der Schweiz ertrinken jährlich 3 Kinder im Alter von 0 bis 9 Jahren. Ertrinken ist bei Kindern die zweithäufigste Todesursache aufgrund eines Unfalls. Der häufigste Unfallhergang ist ein Sturz ins Wasser, gefolgt vom plötzlichen, meist unbemerkten Untergehen im Wasser. Bei allen Kinder-Ertrinkungsunfällen ist mangelhafte oder fehlende Aufsicht der verantwortlichen Personen eine der Hauptursachen. 

Tipps

  • Kleine Kinder: In Griffnähe behalten, das heisst max. 2 Meter oder 3 Schritte entfernt!
  • Auch in beaufsichtigten Bädern sind Sie für Ihr Kind verantwortlich – nicht der Badmeister.
  • Kinder zwischen 6 und 9 Jahren: Lassen Sie Kinder, die schwimmen können, den Wasser-Sicherheits-Check WSC absolvieren. Kursangebot und Anmeldung auf swimsports.ch, swiss-swimming.ch und slrg.ch. Beachten Sie auch unseren Ratgeberbeitrag zum WSC.
  • Tragen Sie beim Bootfahren immer eine gut sitzende Rettungsweste. Dies gilt für Kinder und Erwachsene.
  • Sichern Sie den Zugang zu Teichen, Pools und Kinderplanschbecken (Zaun, Teichgitter usw.).

 

Download bfu-Report «Unfälle im, am und auf dem Wasser»

Video

 

 ‭(Ausgeblendet)‬ Wiederverwendung von Katalogelement

 Bestellen

 

 

 Sichere Produkte

 

 

 Rechtsratgeber

 

 

Weitere Informationen

Ja