SPRACHE

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse und Tagungen (Weiterbildungsanlässe)

der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung

 

Anmeldung/Anmeldebestätigung

  • Anmeldeschluss ist generell 4 Wochen vor dem jeweiligen Weiterbildungsanlass. Sie erhalten in jedem Fall eine schriftliche Anmeldebestätigung.
  • Über eine allfällige Annullierung oder Verschiebung werden die Betroffenen spätestens 2 Wochen vor dem Weiterbildungsanlass informiert. Es besteht kein Anspruch auf Entschädigung.

Teilnehmerzahl

  • Die Anzahl Teilnehmende ist beschränkt. Die Reservation erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Bei ausgebuchten Weiterbildungsanlässen nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf.
  • Damit der Weiterbildungsanlass durchgeführt wird, ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich.

Kostenpflichtige Kurse/Tagungen und Abmeldung

  • Die Kosten werden nach dem Weiterbildungsanlass in Rechnung gestellt. Sie sind von der MWST ausgenommen.
  • Bei Annullierung später als 4 Wochen vor Beginn stellen wir Ihnen die gesamten Kosten in Rechnung. Sie können für die Teilnahme eine Ersatzperson benennen.

Anerkennung und Teilnahmebestätigung

  • Die Weiterbildungsanlässe der bfu sind von der SGAS (Schweizerische Gesellschaft für Arbeitssicherheit) und der SAQ (Swiss Association for Quality) als Fortbildung anerkannt.
  • Wenn Sie Ihren Bildungspass des Schweizerischen Verbands für Weiterbildung (SVEB) an den Weiterbildungsanlass mitbringen oder uns danach zusenden (bis spätestens ein Jahr danach), tragen wir den Besuch ein.
  • Die Teilnehmenden an ganztägigen Weiterbildungsanlässen erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Versicherung

Für alle von der bfu organisierten Weiterbildungsanlässe wird die Haftung im gesetzlich zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Versicherungen aller Art (Kranken-, Unfallversicherung und andere) sind Sache der Teilnehmenden.

Persönliche Daten

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass die bfu Ihre Daten speichert, um Sie über neue bfu-Angebote zu informieren. Die Daten werden nicht weitergegeben.

Programm- und Preisänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen mit der bfu ist Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Bern.

 

(Stand Dezember 2010)