SPRACHE

Forschung

​ETSC – Europäischer Verkehrssicherhei​​​tsrat

PIN – Road Safety Performance Ind​​ex (Leistungsindex Strassenverkehr)

​​

Die Schweiz gewi​nnt 2017 die PIN-Auszeichnung

2016 war das dritte enttäuschende Jahr in Folge hinsichtlich Strassenverkehrssicherheit in Europa. Dies geht aus dem 11. Bericht zum PIN – Road Safety Performance Index hervor. 25 500 Personen verloren ihr Leben bei Verkehrsunfällen, was gegenüber 2015 einer Abnahme von 2 % entspricht. 2015 war eine Zunahme von 1 %, 2014 eine Stagnation festgestellt worden. Um das europäische Ziel einer Halbierung der Verkehrstoten zwischen 2010 und 2020 zu erreichen, sind jährliche Reduktionen von 11,3 % in den verbleibenden vier Jahren notwendig.

Dieser Bericht wurde an der PIN-Konferenz vom 20. Juni in Brüssel vorgestellt, zusammen mit zwei PIN Flash Reports: «Tapping the potential for reducing work-related road deaths and injuries» (Das Potenzial zur Reduktion von berufsbedingten Todesfällen und Verletzungen im Strassenverkehr) und «Reducing deaths in single vehicle collisions» (Reduzierung der Anzahl Getöteter bei Selbstunfällen).  

An dieser Konferenz wird dem Land, das überragende Fortschritte in der Verkehrssicherheit gemacht hat, die PIN-Auszeichnung verliehen. Dieses Jahr geht sie an die Schweiz (vgl. Teil III des 11. Berichts zum PIN).

Beim PIN – Road Safety Performance Index des ETSC handelt es sich um ein Strategie-Tool, das die 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie die Schweiz, Norwegen, die Republik Serbien und Israel bei der Verbesserung der Strassenverkehrs¬sicherheit unterstützt. Es dient dazu, Best Practice in Europa zu ermitteln und zu fördern. Der im Juni 2006 lancierte Index deckt alle massgeblichen Bereiche der Verkehrssicherheit ab, inklusive Verhalten der Strassenbenützenden, Infrastruktur und Fahrzeuge sowie Verkehrssicherheitstrategien allgemein.

​Liste der ​Reports und Publikationen



Bildlegende:

Antonio Avenoso, ETSC Executive Director
Violeta Bulc, Commissioner for Transport, European Commission
Karl Pihl, Director EU Public Affairs, Volvo Group
Jürg Röthlisberger, Director of the Swiss Federal Road Office
Siegrist Stefan, Deputy Director, bfu
Yvonne Achermann, Research associate, bfu​

Picture credit: @etsc.eu


​​

Die bfu fo​rscht

Die bfu als Kompetenzzentrum hat sich einer wissensbasierten Prävention verpflichtet. Ihre Aktivitäten richten sich deshalb nach dem Stand der Forschung und den bekannten Good-Practice-Regeln der Prävention. Das Wissen erarbeitet sie teilweise durch eigene Forschungsprojekte, gibt aber auch Forschungsprojekte in Auftrag und fasst das weltweit verfügbare Wissen zusammen. Durch die Beantwortung der Fragen, wo und wie interveniert werden muss, steuert die bfu ihre eigenen Präventionsaktivitäten und soweit möglich auch diejenigen anderer Organisationen in der Schweiz.

Eine wichtige Grundlage für die Erfüllung dieser strategisch wichtigen Aufgabe ist die Erhebung und Bewertung des Sicherheitsniveaus in Strassenverkehr, Sport sowie Haus und Freizeit. Dazu gehört die Erhebung und Beschreibung der Unfallsituation nach Methoden der deskriptiven Epidemiologie. Besonderes Augenmerk wird den Trends im Unfallgeschehen gewidmet (z. B. demografische Entwicklung, verändertes Freizeitverhalten oder Zunahme von Elektrofahrzeugen). Die Erhebung und Bewertung des Risiko- und Sicherheitsverhaltens ist auch Grundvoraussetzung für die Planung von wirksamen und wirtschaftlichen Präventionsmassnahmen.

Neben dieser Grundlagenarbeit wirkt die bfu-Forschung auch bei der Planung und Umsetzung konkreter Präventionsmassnahmen mit (z. B. Pretests zu Kursen im Rahmen des 2-Phasen-Modells der Fahrausbildung, beim Austesten der Wirkung von Plakataktionen oder bei der Entwicklung neuer Skibindungen).

Schliesslich gehört auch die Evaluation von realisierten Massnahmen zum Tätigkeitsgebiet der bfu-Forschung. Die Ergebnisse dieser Analysen fliessen möglichst unmittelbar wieder in die Planung neuer Massnahmen ein. 

 

Forschun​​gsergebnisse

Publikationen downloaden

 

Sicherheitspolitik im Strassenverkehr – Grundlagen Via sicura

 

 

 

Artikel und Publikationen

Liste der bfu-Publikationen


Fachtagungen