SPRACHE
Präventionsausstellung

​​Unfallprävention sowas von spannend

Warum sind genau 0,5 Promille die richtige Alkohollimite? Was machen, wenn Müdigkeit an die Autotüre klopft? Wie wird ein Kinderspielplatz besonders sicher? Mit welchen Plakaten hatte die bfu in der Vergangenheit richtig grossen Erfolg?

 

 

Antworten auf solche Fragen und noch mehr Spannendes zeigt die anlässlich des bfu-Jubiläumsjahrs 2013 entwickelte interaktive Präventionsausstellung: vielfältig und informativ aufbereitet, unbeeinflusst und glaubhaft. Die Themen:   

Alkohol und Übermüdung

Warum ist man mit 0,5 Promille im Strassenverkehr gefährdet und warum liegt die Gefährdungsgrenze von jungen Neulenkenden bei 0,2 Promille? Welche Auswirkungen hat Alkohol auf die Volkswirtschaft? Wie ist man fit für die Strasse? Was wirkt gegen Müdigkeit am Steuer? Ansehen ...

​Persönliche Schutzausrüstung im Sport


Wie die Skibindung Unfälle verhindert. Warum ein Velohelm die Wahrscheinlichkeit einer Kopfverletzung um 40 % verhindert. Wie die Schutzausrüstung beim Snowboarden künftig aussieht. Wie Unfälle in Schwimmbädern auf null reduziert werden können. Ansehen ...

Im Auto

​​Warum der Sicherheitsgurt eine der besten Erfindungen ist. Ob künftig intelligente Autos das Lenken übernehmen? Welche Kräfte bei einem Crash auf einen Kindersitz einwirken. Und natürlich: Slow down. Take it easy. Ansehen ...

Stürze


Warum stürzen in der Schweiz jährlich 300 000 Menschen? Ein interaktives Übungsprogramm zur Sturzprävention. Und: Wie der Haushalt sturzfreier wird. Ansehen ...

Sicherheit im und ums Haus


Ein Sicherheits-Check für daheim. Rutschfeste Bodenbeläge. Seit über 40 Jahren engagieren sich Sicherheitsdelegierte in Gemeinden und Städten für die Bevölkerung. Ansehen ...

Im Strassenverkehr


​Warum gibt es Tempo-30-Zonen? Der sinnvolle Einsatz von Fussgängerstreifen. Wie Forgiving Roads gegen Fahrfehler ankommen. Wo der Weg bei den Strassenverkehrsunfällen hingeht. Ansehen ...

  

 

Ja