SPRACHE

Kampagnen – Vorsicht beim Vortritt

Die Kampagne

Velosicherheitskampagne von Pro Velo, VCS, bfu, Suva, TCS und der Polizei: «Vorsicht beim Vortritt. Du weiss nie was kommt!»

Die steigende Verkehrsdichte und der zunehmende Zeitdruck im Alltag können sich im Strassenverkehr fatal auswirken. Im Jahr 2014 verunfallten 890 Velofahrende und 145 E-Bike-Fahrende schwer, 29 Velofahrende und 5​ E-Bike-Fahrende starben. Bei jedem zweiten schweren Unfall handelte es sich um eine Kollision, in den meisten Fällen mit einem Personenwagen. Dabei spielte häufig die Missachtung des Vortrittsrechts eine Rolle, und zwar sowohl von Autofahrenden als auch von Velofahrenden.

Die gemeinsame Kampagne von Pro Velo, VCS, bfu, Suva, TCS und der Polizei kommt deshalb ohne Schuldzuweisung aus. Gesucht sind vielmehr Lösungen, die das Miteinander im Strassenverkehr betonen. Die Kampagne «Vorsicht beim Vortritt. Du weiss nie was kommt!» will Velofahrende und Motorfahrzeuglenkende für die wichtigsten Regeln und Verhaltensweisen sensibilisieren, damit Kollisionen vermieden werden können. Finanziert wird die Kampagne vom Fonds für Verkehrssicherheit.

Externe Kampagnenseite

www.vorsicht-vortritt.ch

Videos

 


 
 

 

 

​ 

Informationsmaterial

 

Partner