SPRACHE

Kampagnen – Bergwandern

Die Kampa​gne


​Die Kampagne st​artet ins zweite Verlängerungsjahr

Die Kampagne «Bergwandern – aber sicher» wurde 2013 lanciert und war ursprünglich auf drei Jahre angelegt. Dank der SWICA Gesundheitsorganisation, die seit dem letzten Jahr als Hauptsponsorin auftritt, konnte die Kampagne um weitere drei Jahre verlängert werden. Kampagnenträger sind die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung, die Schweizer Wanderwege und die Seilbahnen Schweiz. Mit der gemeinsamen Kampagne «Bergwandern – aber sicher» erhalten Wandernde wertvolle Tipps, damit Wandern in den Bergen das bleibt, was es sein soll: eine schöne und gesunde Erfahrung in der Natur.

Nachdem 2016 der Fokus auf die Absturzgefahr bei exponierten Stellen gesetzt wurde, thematisiert die Kampagne in diesem Jahr die Gefahren bei rutschigen Stellen. Bei vereisten Passagen oder Altschneefeldern ist erhöhte Vorsicht geboten. Ein Ausrutschen kann unter Umständen nicht gebremst werden und tödlich enden. Die Empfehlung lautet, sich vorher zu erkundigen, ob auf dem geplanten Weg Schneefelder oder vereiste Passagen zu erwarten sind. Im Zweifelsfall besser verzichten und eine andere Route wählen. 

Die Kommunikationsaktivitäten umfassen einen Plakataushang in Bergregionen, Passenger-TV im öffentlichen Verkehr, Online-Werbung auf wanderaffinen Plattformen, Flyer und Energieriegel, die durch die Bergbahnen an Wandernde abgegeben werden; www.sicher-bergwandern.ch bietet vertiefende Informationen und viele Tipps. 

Auch in diesem Jahr gibt es einen attraktiven Wettbewerb. Tolle Preise im Wert von über 30 000 Franken sind zu gewinnen. Wer beim «Safety Quiz» mitmacht, erfährt Interessantes über das persönliche Risikoverhalten beim Wandern.

Offizieller Kampagnenstart: 22. Juni 2017. 

Externe Kampagnenseite

Sicher Bergwandern

​​

Informationsmaterial

Um die Kampagne zu unterstützen, können Sie hier Werbematerial bestellen.

Passe​​​nger-TV

 



Links

​Träger und Sponsoren