SPRACHE

Kampagnen – Alkohol

Die Kampagne​

Alkohol am Steuer erhöht das Unfallrisiko im Strassenverkehr erheblich. Alkoholkonsum verursacht mehr als jeden zehnten schweren Verkehrsunfall. In den Wochenendnächten geht sogar mehr als die Hälfte aller schwer oder tödlich Verletzten auf das Konto von Alkohol.

In Partnerschaft mit der Polizei erinnern die bfu mit der Präventionskampagne «Wer fährt, trinkt nicht» Autofahrerinnen und Autofahrer an die Gefahr von Alkohol am Steuer. Die Aussage richtet sich an die breite Öffentlichkeit und weist mit augenfälligen Sujets auf die offensichtliche Beeinträchtigung durch Alkoholkonsum hin. Bestandteile der Kampagne sind Plakate mit «visuellen Irritationen».


Ab 1. Oktober 2016: n​eue Messmethode bei Alkoholkontrollen

  • Neue Messmethode: Die bisherige Blutprobe wird ersetzt. Neu kommen im Normalfall Atem-Alkoholmessgeräte zum Einsatz. 
  • Neue Masseinheit: Die neuen Geräte messen die Alkoholkonzentration in der Atemluft (mg/l Atemluft statt wie bisher Promille im Blut). 0,5 Promille entsprechen 0,25 Milligramm pro Liter.
  • Gleiche Regeln: Für Neulenkende und Berufsfahrer ist Alkohol am Steuer verboten, die übrigen Lenkenden müssen unter 0,25 mg/l bleiben. Auch an Bussen und Strafen ändert sich nichts.​


 

Informationsmaterial

alkoholalkohol 

 

App

«After Party – the Game»

 

Mit dem richtigen Mix aus Geschicklichkeit, Spielspass und Wissen setzen sich Spieler mit dem Thema Alkohol und Verkehr auseinander. Die App wurde vom Bundesamt für Gesundheit BAG und der bfu  gemeinsam entwickelt.

Game gratis runterladen (iTunes App Store und Google Play Store)

Hier können Sie die Banner in verschiedenen Formaten (.gif - Dateien) runterladen.
(Hinweis zum Speichern der .gif-Dateien: rechte Maustaste klicken / ..speichern unter..)

 

Links