SPRACHE
Zusammenfassung des ausgewählten Gerichtsentscheides

​​



Zweimal binnen Jahresfrist mit mehr als 0,8 Promille erwischt
   
Nicht publiziertes Urteil vom: 22.12.2008
Sprache: Französisch
Prozess-Nr.: 1C_288/2008
   
Wer nach nur einem Jahr zum zweiten Mal in qualifiziert angetrunkenem Zustand ein Motorfahrzeug fährt (1,23 ‰ und 1,56 ‰), dem ist der Führerausweis für mindestens 12 Monate zu entziehen. Wenn die Entzugsbehörde den Entzug auf 13 Monate festsetzt und eine Verkürzung auf 12 Monate für den Fall des Besuchs eines Kurses für rückfällige FiaZ-Fahrer (Fahrer in angetrunkenem Zustand) in Aussicht stellt, so überschreitet sie damit ihr Ermessen nicht. Ein teilweiser Entzug in dem Sinne, dass dem Betroffenen die Benützung des Motorfahrzeugs für die Fahrten zum Arbeitsort bewilligt wird, ist ebenso unzulässig wie die Anordnung eines etappierten Vollzugs.

Link zum Volltext des Urteil hier

Link auf Schweizerische Gerichte und Rechtsprechung hier